ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen

A. Allgemein

§ 1 Anbieter

Anbieter und Vertragspartner ist, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben:

Albrecht4 Consulting GbR 
Zellerstr. 13
78465 Konstanz
Bundesrepublik Deutschland
Tel.: +49 89 20244284
E-Mail: office@mbci.de 
Internet: www.mbci.de 
 
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Prof. Dr. Arnd Albrecht
USt-IdNr. DE 284216614

§ 2 Geltungsbereich

  • Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Bestellungen und Buchungen von Verbrauchern i.S.d. § 13 BGB und Unternehmern i.S.d. § 14 BGB (zusammen: Kunden) bei Albrecht 4 Consulting GbR 
  • Für Kunden, die Unternehmer sind, gilt: Unsere AGB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder abweichende oder ergänzende Bedingungen des Unternehmers, die wir nicht ausdrücklich anerkennen, sind für uns unverbindlich, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Gegenbestätigungen des Unternehmers unter Hinweis auf seine Geschäftsbedingungen wird ausdrücklich widersprochen. Unsere AGB gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Bedingungen abweichender Bedingungen des Unternehmers die Lieferung oder Dienstleistung an ihn vorbehaltlos ausführen oder sonst geschäftlich tätig werden.

§ 3 Vertragsschluss Seminare

  • Die auf unserer Internetseite dargestellten Preise über Buchung von Seminaren sind unverbindlich. Der Kunde kann über unsere Internetseite ein entsprechendes Formular ausfüllen unter Angabe seiner Kontaktdaten und dem Angebot, für das er sich interessiert. Ebenso ist eine telefonische Kontaktaufnahme oder eine Anfrage per Telefax möglich. Der Kunde erhält dann von uns per E-Mail ein verbindliches Angebot, an das, sofern nichts anderes vereinbart ist, wir eine Woche gebunden sind. Erhalten wir bis zum Ablauf der Frist keine Annahmeerklärung des Kunden, verliert das Angebot seine Gültigkeit. Nimmt der Kunde innerhalb der Woche das Angebot an, per E-Mail oder telefonisch, so gilt der Vertrag als geschlossen.
  • Ausschließliche Vertragssprache ist Deutsch.
  • Der Vertragstext wird von uns gespeichert. Der Kunde erhält eine E-Mail mit den Bestelldaten und den AGB. Die aktuellen AGB können zudem jederzeit auf der Webseite eingesehen werden.

§ 4 Zahlungsbedingungen

Der Kunde kann bei der Buchung von Seminaren zwischen folgenden Zahlungsarten wählen:

  • Rechnung: Der Kunde muss den Rechnungsbetrag auf das in der Rechnung angegebene Konto überweisen.
  • Paypal: Wählt der Kunde Zahlung per PayPal aus, wird er am Ende des Bestellvorgangs direkt zu PayPal weitergeleitet. Ist er bereits PayPal Kunde, kann er sich dort mit seinen Benutzerdaten anmelden und die Zahlung durchführen. Falls der Kunde noch kein PayPal-Konto hat, kann er sich als Gast anmelden oder ein PayPal-Konto eröffnen und dann die Zahlung bestätigen. Der Zahlungseingang wird in der Regel innerhalb von wenigen Minuten bei uns verbucht und seine Bestellung wird umgehend bearbeitet.
  • Bezahlung über Lastschrift oder Kreditkarte via PayPal ohne PayPal-Konto: Wählt der Kunde als Bezahlmethode Lastschrift (via PayPal – kein PayPal-Konto nötig) aus, wird der Kunde nach Anklicken des Buttons „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ automatisch auf die Webseiten von PayPal weitergeleitet. Dort findet der Kunde unter der Login-Maske ein weiteres Feld: „Mit Lastschrift oder Kreditkarte“. Nach Anklicken der Bezahlart und Ausfüllen der entsprechenden Bezahl-Option klickt er darauf und füllt die entsprechende Bezahl-Option aus. Am Ende des Formulars muss der Kunde noch beide Checkboxen aktivieren. Der Bezahl-Vorgang wird abgeschlossen, indem der Kunde auf den Button “Zustimmen und weiter„ klickt. PayPal akzeptiert Kreditkarten von MasterCard, Visa und American Express.
  • Bei der Buchung von Seminaren gilt die zwischen dem Kunden und uns vereinbarte Zahlungsart.
  • Bei Zahlungsvorgängen aus dem Ausland sind alle Bankspesen vom Kunden zu tragen.

§ 8 Widerrufsrecht

  • Verbraucher i.S.d. § 13 BGB, also eine natürliche Person/Personen, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können, haben ein vierzehntägiges Widerrufsrecht. Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

Widerrufsbelehrung für Seminare

  • Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Albrecht 4 Consulting GbR, Tel.: +49 89 20244284, E-Mail: office@mbci.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. E-Mail oder mit der Post versandter Brief) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

  • Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
  • Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht

Ende der Widerrufsbelehrung

  • Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht.
  • Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie einen Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es - bevorzugt per E-Mail - zurück.)

An:
Albrecht 4 Consulting GbR
Zellerstr. 13
78465 Konstanz

E-Mail: office@mbci.de:
Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Auftragsnummer und/oder Rechnungsnummer
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum
 
__________________________________
(*) Unzutreffendes streichen.

§ 9 Haftung

  • Von uns veröffentlichte Artikel und sonstige angebotene Informationen dienen der allgemeinen Bildung, Information und Weiterbildung, jedoch nicht der Beratung im Falle eines individuellen Anliegens. Alle Angaben und Angebote erfolgen nach bestem Wissen, sind aber in jedem Fall unverbindlich und ohne Gewähr. Auch wenn wir um inhaltliche Korrektheit bemüht sind, übernehmen wir keine Gewähr für richtige, vollständige, aktuelle, eindeutige, im richtigen Zusammenhang stehende, unverfälschte und unvoreingenommene Angaben und Aussagen. Die Nutzung von durch uns zur Verfügung gestellten Daten, Produkten und Dienstleistungen erfolgt auf eigene Gefahr. Dies bezieht sich insbesondere, aber nicht ausschließlich, auf die Funktionalität und Virenfreiheit von Datenbanken, Programmen, Internetdiensten, Newslettern, E-Mails, Dokumenten und sonstigen Daten über das Internet. Wir weisen ausdrücklich auf die allgemeine Unsicherheit bei der Übertragung von Daten im Internet hin. Die Nutzer der von uns zur Verfügung gestellten oder veröffentlichten Daten, Produkte und Dienstleistungen werden darauf hingewiesen, dass es ihnen obliegt, in regelmäßigen Abständen, mindestens täglich, eine Datensicherung durchzuführen.
  • Wir haften auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen.
  • Wir haften für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unsererseits oder unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden bei Nichteinhaltung einer von uns gegebenen Garantie oder wegen arglistig verschwiegener Mängel.
  • Wir haften unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch uns oder unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.
  • Sonstige Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
  • Die Beschränkungen der vorstehenden Bestimmungen gelten auch zugunsten unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

§ 10 Urheberrechte, Marken und Warenzeichen

  • Sämtliche Veröffentlichungen durch uns, Dokumente, Datenbanken, Internetdienste, Newsletter, Artikel, Fotos, Videos, sonstige Abbildungen und Produkte sowie sämtliche von uns zur Verfügung gestellten Unterlagen und die einzelnen Vorträge bei Veranstaltungen jeglicher Art sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung, Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe des Vortrags bzw. der Unterlagen, auch nur auszugsweise, bedarf unserer vorherigen, schriftlichen Einwilligung sowie die des Dozenten.
  • Der Teilnehmer erklärt sich hiermit unwiderruflich einverstanden, dass wir Foto-, Ton- und Videoaufnahmen von dem Seminar anfertigen können. Der Teilnehmer wird vorher auf die Aufnahme hingewiesen. Ferner erklärt sich der Teilnehmer hiermit unwiderruflich einverstanden, dass wir diese Aufnahmen zur Werbung für die von uns angebotenen Produkte und Seminare nutzen können. Dies beinhaltet insbesondere eine Nutzung in Flyern, auf der Webseite, in unseren Internetauftritten auf Plattformen Dritter (z.B. Facebook, YouTube), in Zeitungsanzeigen.
  • Verwendete Bezeichnungen, Markennamen und Abbildungen unterliegen im Allgemeinen einem warenzeichen-, marken- und/oder patentrechtlichen Schutz der jeweiligen Besitzer. Eine Wiedergabe entsprechender Begriffe oder Abbildungen durch uns berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass diese Begriffe oder Abbildungen von jedermann frei nutzbar sind.
  • Der Kunde/Teilnehmer/Autor garantiert, alleiniger Inhaber sämtlicher Rechte an allen uns zur Verfügung gestellten Dateien, Texten und Bildern zu sein, insbesondere die Rechte Dritter, sind solche durch die Nutzung betroffen, zu besitzen. Darunter fallen eigens auch die Rechte der auf Fotos abgebildeten Personen bzw. der Rechteinhaber an den abgebildeten Gegenständen, Mustern, Logos etc. (Motive). Der Kunde/Teilnehmer/Autor garantiert ebenfalls, dass die Dateien, Fotos, Texte, Bilder, Werbemittel nicht gegen geltende Gesetze verstoßen (insbesondere Strafgesetze, Vorschriften zum Schutz der Jugend, Wettbewerbsrecht) oder gegen Rechte Dritter (Markenrechte, Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte). Zusätzlich garantiert der Kunde/Teilnehmer/Autor uns gegenüber ausdrücklich, dass abgebildete Personen sowie Rechteinhaber an den abgebildeten Motiven mit der Verwendung, Nutzung und Verbreitung durch die Dateien, Fotos, Texte, Bilder, Werbemittel, deren Vervielfältigung, Digitalisierung, Bearbeitung und Verarbeitung für den vertraglichen Zweck einverstanden sind. Sofern Dritte uns gegenüber eine Verletzung ihrer Rechte an Bildern, Bilddateien oder eine Verletzung von Persönlichkeitsrechten oder sonstiger Rechte (u. a. Namensrechte, Markenrechte etc.) geltend machen, verpflichtet sich der Kunde/Teilnehmer/Autor der betreffenden Dateien/ Motive, uns spätestens auf erstes schriftliches Anfordern von sämtlichen uns gegenüber von Dritten geltend gemachten Ansprüchen schad- und klaglos zu stellen, d. h. von allen Ansprüchen freizustellen und uns sämtliche aus der Rechtsverletzung resultierende Schäden zu ersetzen, insbesondere auch Verteidigungs- und Prozesskosten zu übernehmen.

§ 11 Datenschutz

  • Sämtliche Informationen zur Erhebung Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten der Nutzer finden sich in den Datenschutzerklärungen unter https://www.mbci.de/datenschutz 

§ 12 Schlussbestimmungen

  • Ist der Kunde Unternehmer, gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • Ist der Kunde Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Wallenhorst ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen uns und dem Kunden.

Online-Plattform zur außergerichtlichen Streitschlichtung sowie Hinweis nach § 36 VSBG

  • Als Online-Unternehmen sind wir verpflichtet, Sie als Verbraucher auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS-Plattform) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese OS-Plattform ist über folgenden Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr. Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle allerdings nicht teil.

B. Besondere Bedingungen für Seminare

Die in dieser Vorschrift enthaltenen Bestimmungen sind vorrangig gegenüber den vorstehenden Bestimmungen. Anbieter und Vertragspartner ist, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben:

Anbieter und Vertragspartner ist, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben:

Albrecht4 Consulting GbR 
Zellerstr. 13
78465 Konstanz
Bundesrepublik Deutschland
Tel.: +49 89 20244284
E-Mail: office@mbci.de 
Internet: www.mbci.de 
 
Vertretungsberechtigter Geschäftsführer: Prof. Dr. Arnd Albrecht
USt-IdNr. DE 284216614

§ 1 Anmeldungen zu Seminaren

  • Anmeldungen sind verbindlich. Mit Zugang der Anmeldebestätigung bei Ihnen gilt der Vertrag über die Seminarteilnahme als abgeschlossen. Geht Ihnen die Anmeldebestätigung nicht oder verzögert zu, so gilt der Vertrag als geschlossen, wenn wir nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen die Ablehnung erklären. Im Falle der Überbuchung wird der Anmeldende unverzüglich informiert; ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.
  • Wir als Veranstalter ermöglichen dem Kunden die Teilnahme an dem von ihm gebuchten Seminar.
  • Alle Informationen zum Veranstaltungsablauf und -ort werden dem Kunden rechtzeitig vor Seminarbeginn mitgeteilt. Umfang, Thematik, Art des Seminars und Ziel sind aus dem Seminarprogramm ersichtlich.
  • Wir sind berechtigt, Änderungen des Seminars vorzunehmen, soweit dies für die Teilnehmer zumutbar ist. Dies gilt insbesondere für die Änderung des Seminartermins oder -ortes oder Stellung eines Ersatzdozenten bei Ausfall des angekündigten Dozenten. Kann das Seminar wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, von uns nicht zu vertretenden Umständen, nicht wie geplant durchgeführt werden, sind wir berechtigt, das Seminar an einem Ersatztermin durchzuführen.
  • Die auftretenden Dozenten sind in der Gestaltung ihres Vortrages frei und tragen die Verantwortung für den Inhalt des Seminarvortrages. Wir als Veranstalter tragen für den Inhalt des Seminars keine Verantwortung. Ein mit der Seminarteilnahme verbundener Erfolg ist von uns weder garantiert, noch geschuldet.
  • Anreise, Unterbringung und Verpflegung sind grundsätzlich, sofern nichts anderes vereinbart ist, im Seminarpreis nicht enthalten und daher vom Kunden selbst zu tragen.

§ 2 Preise, Zahlungsbedingungen

  • Bei den angegebenen Preisen (auch Stornogebühren) handelt es sich um Brutto-Angaben. Die gesetzliche Mehrwertsteuer wird gesondert ausgewiesen. Die Vergütung wird mit Zugang der Rechnung beim Kunden zur Zahlung fällig. Zahlungen sind ohne Abzug auf eines der in der Rechnung genannten Konten zu leisten. Beachten Sie bitte, dass Rabatte nicht mit anderen Vergünstigungen kombinierbar sind.

§ 3 Stornierungen, Umbuchungen, Widerrufsrecht

  • Bis 12 Wochen vor Seminarbeginn kann der Teilnehmer seine Buchung stornieren. Die Stornierung hat in Textform (z.B. Brief, E-Mail) gegenüber dem Veranstalter zu erfolgen. Im Falle einer Stornierung fällt eine Gebühr in Höhe von 30 % der Seminargebühren an.
  • Bis vier Wochen vor Beginn des gebuchten Seminars kann der Teilnehmer das Seminar mit Zustimmung des Veranstalters umbuchen. Ein Anspruch auf Umbuchung besteht nicht. Die Umbuchung ist nur möglich, wenn die Seminargebühr vollständig bezahlt ist.
  • Das Widerrufsrecht des Verbrauchers (vorstehender § 8 unter A.) ist von den vorstehenden Bedingungen unberührt.